Jeder Einkauf bei PFOTEN-TANZ unterstützt einen gemeinnützigen Tierschutzverein. Wir sagen DANKE!​

para.siet
Abwehr

para.siet für Hundebesitzer

niedrige Dosierung dank hochwirksamer Extrakte

 37,90 inkl. MwSt.

Beschreibung

“Schnupfen, Husten, Heiserkeit, Niesen oder tränende Augen können auch bei Hunden auftauchen. Meist ist ein geschwächtes Immunsystem die Ursache.”

Zecken werden durch den Körpergeruch von Menschen und Hunden angezogen. Jeder riecht unterschiedlich appetitlich für diese Parasiten. Man kann beobachten, dass Menschen und Tiere, die regelmäßig Kräuter und Vitalpilze konsumieren, nicht so attraktiv auf Zecken und Würmer wirken.”

Mag.pharm. Bettina Augustin – Ganzheitliche Apothekerin für Mensch und Tier

 

Inhaltsstoffe pro 550 mg:
Chaga-Extrakt ………………………… 30 mg
… davon Polysaccharide ……………… 9 mg
… davon Beta-Glucane ……………….. 3 mg
… davon Triterpene …………………. 0,6 mg
Flammulina-Extrakt ……………………. 30 mg
… davon Polysaccharide ……………… 9 mg
… davon Beta-Glucane ……………….. 6 mg
Agaricus-Extrakt ……………………… 30 mg
… davon Polysaccharide ……………… 9 mg
… davon Beta-Glucane ……………….. 6 mg
Wermutkraut-Extrakt …………………… 25 mg
Neemblätter-Extrakt …………………… 30 mg
Thymian-Extrakt ………………………. 150 mg
Salbei-Extrakt ……………………….. 75 mg
Kürbiskerne ………………………….. 130 mg
Mariendistel-Extrakt (80% Silymarin) ……. 50 mg

 

Empfohlene tägliche Verzehrmenge:
2 Messlöffel bis zur Markierung (=550 mg) nach / zum Essen. Pulver ins Wasser oder Essen mischen. Mit niedriger Dosierung beginnen und langsam bis zur empfohlenen Dosierung steigern.

Pulvermischung ist unbedenklich für Hunde in der Dosierung von max. 550 mg (= 2 Messlöffel bis zur Markierung) je 5 kg Körpergewicht.

Nicht für Katzen und Welpen geeignet!

Nicht anwenden bei Epilepsie, sowie in Schwangerschaft und Stillzeit!

Dosierungshinweis:
Angaben sind Maximaldosierungen. Bitte niedrig dosiert beginnen. Jeden dritten Tag kann die Dosierung erhöht werden. Bei Verwendung von 2 Pulvermischungen nur jeweils die Hälfte der Maximaldosierung verwenden. Es kann sein, dass der gewünscht Effekt schon früher eintritt und die Maximaldosierung nicht erreicht werden muss. Aber teste selbst 😊.

 

Mehr über unsere Inhaltsstoffe:

Thymian (Thymus vulgaris) wird wegen seiner positiven Eigenschaften auf die Verdauung als Gewürz genützt. Bekannt ist er aber auch als Unterstützung für das Immunsystem. Er enthält unter anderem Thymol, Carvacrol, Rosmarinsäure, Saponine, Tannine, Terpenoide und viele Flavonoide.

Kürbiskerne (Curcurbita pepo) enthalten verschiedene Vitalstoffe, unter anderem Carotinoide, Phytosterole, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Ballaststoffe.

Salbei (Salvia officinalsi) enthält Gerbstoffe, Bitterstoffe, Triterpene, Steroide und Flavonoide.

Mariendistel (Silybum marianum) enthält Bitterstoffe unter anderem Silymarin.

Chaga (Inonotus obliquus, Schiefer Schillerporling) wächst auf Laubbäumen, vor allem auf Birken. Der Schiefe Schillerporling enthält mehr als 200 aktive biologische Substanzen, unter anderem verschiedene Polyphenole und spezielle Triterpene sowie verschiedene Polysaccharide und Beta Glucane. In der TCM wird Chaga als stärkendes Tonikum eingesetzt, das auch harmonisierend für den Geist sein soll.

Flammulina (Flammulina velutipes, Gemeiner Samtfußrübling, Enoki) ist ein äußerst wohlschmeckender Speisepilz. Flammulina weist natürlicherweise neben Beta-Glucanen auch das Polysaccharid Flammulin auf.

Agaricus (Mandelpilz, Agaricus subrufescens) ist ein beliebter und schmackhafter Speisepilz. Er enthält neben vielen anderen Vitalstoffen eine besonders große Menge an hochwertigen Polysacchariden und Beta-Glucanen.

Neemblätter-Extrakt wird aus den Blättern des Neem-Baumes gewonnen, welcher in tropischen Regionen beheimatet und vor allem aus Indien bekannt ist, wo seine Bestandteile bereits seit Jahrtausenden traditionell verwendet werden. Auch in der ayurvedischen Ernährungslehre sind die Blätter des Neem-Baums schon seit langem bekannt. Der Neembaum produziert zum eigenen eine Vielzahl von Substanzen, wie z. B. das Terpenoid Azadirachtin, das Salannin, Meliantriol und Nimbidin sowie zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe.

Wermutkraut (Artemisia absinthium) enthält in hoher Konzentration Bitterstoffe aus der Gruppe der Sesquiterpenlactone.

 

Hinweis:
Nicht für Katzen und Welpen geeignet!

Nicht anwenden bei Epilepsie, sowie in Schwangerschaft und Stillzeit!

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Kein Ersatz für eine abwechslungsreiche Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

Bei Raumtemperatur, trocken und lichtgeschützt lagern.

office@pfoten-tanz.at
Impressum

Folge mir

©Mag. pharm. Bettina Augustin

Design by: Graphic Sailor